Unsere Leistungen

Als allgemeine Zahnarztpraxis können wir Ihnen nahezu jeden Wunsch erfüllen. Von A wie Austausch von Amalgamfüllungen bis Z wie Zahnreinigung - bei uns sind Sie an der richtigen Adresse. Wir freuen uns auf Patienten jeden Alters, egal ob vollbezahnt oder Prothesenträger. Wir lieben es, Kinderzähne gesund zu erhalten oder mit viel Geduld und Feingefühl zu reparieren. Dann gibt es noch besondere Lebensumstände, die besondere Therapie-Ansätze erfordern. Dazu zählen Schwangerschaft, Krebstherapie aber auch die Rehabilitation nach einer Suchterkrankung.

Vor jeder Leistung steht bei uns eine ehrliche und transparente Beratung. Gut informiert entscheiden Sie selbst, welche Therapie für Sie die richtige ist. Haben wir gemeinsam eine Lösung erarbeitet, kümmern wir uns um die zügige und qualitativ hochwertige Umsetzung.

Termin vereinbaren

Zahnerhaltung

Nichts ist so gut wie die eigenen Zähne! Diese Grundeinstellung prägt unsere Behandlung.

Die wichtigsten Maßnahmen zur Zahnerhaltung sind die prophylaktischen. Vorbeugen ist immer besser als Nachsorgen.

Hand auf's Herz: Wir wissen am besten, dass das schwerer ist als gesagt. Sie haben es lang nicht zum Zahnarzt geschafft. Es gab gerade in Ihrem Leben andere Prioritäten. Eine alte Füllung ist herausgefallen. Ein Zahn tut seit Tagen weh - von allein gehen die Schmerzen nicht mehr weg. Das Zahnfleisch blutet bei jedem Putzen. Sie haben Mundgeruch und trauen sich nicht mehr, anderen Menschen nah zu kommen.

Das alles sind Probleme, bei denen das Fachgebiet der Zahnerhaltung helfen kann. Hierzu zählen alle Therapien, die Erkrankungen der Zähne erkennen und behandeln. Ziel ist es, die eigenen Zähne möglichst lang gesund zu erhalten.

Zahnerhaltung mit Füllungen

Ein Loch im Zahn ist der umgangssprachliche Begriff für Karies. Die Löcher entstehen, weil Bakterien die Zahnoberfläche erweichen und so nach und nach auflösen. Wichtig: Karies ist also eine Infektionskrankheit. Um die Ansteckung anderer Zähne zu vermeiden, sollten kariöse defekte entfernt werden. Das passiert bei uns so schonend wie möglich - wenn nötig unter lokaler Betäubung. Danach verschließen wir die Kavitäten mit einem modernen Füllungsmaterial. Auch beim Verlust alter Füllungen können wir helfen.
In unserer Praxis verzichten wir auf den Einsatz von Dental-Amalgam. Auf Wunsch entfernen wir Ihnen gern die dunklen Füllungen und ersetzen sie durch zahnfarbene Alternativen.

Zahnerhaltung durch Wurzelbehandlungen

Man traut sich kaum, dieses Wort auf seiner Homepage niederzuschreiben. Kaum eine andere Behandlung ist in der Zahnmedizin so negativ belastet - zu Unrecht! Bei Wurzelkanalbehandlungen geht es darum, den Zahn im inneren zu reinigen. Das ist nötig, wenn Bakterien in die Zahnwurzel gelangt sind und zu Entzündungen geführt haben. Sorgfältig wird das infizierte Gewebe herausgeholt. Mit Desinfektionslösungen und Medikamenten wird die Entzündung bekämpft. Am Ende kann der betroffene Zahn wieder verschlossen werden und im Mund verbleiben. Das tut meistens nicht weh - im Gegenteil: Es bekämpft die Zahnschmerzen.

Parodontitis-Therapie zum Zahnerhalt

Als Parodontitis oder umgangssprachlich Parodontose bezeichnet man eine Entzündung des Zahnhalteapparats. Diese Krankheit betrifft also nicht die Zähne, sondern das Gewebe, das den Zahn im Kiefer hält. Eine Ursache für Parodontitis sind Bakterien, die den Entzündungsprozess auslösen. Eine wichtige Grundlage für die Ernährung dieser Bakterien sind Zahnbeläge. Eine gute Mundhygiene sowie die Unterstützung durch eine professionelle Zahnreinigung entfernen diese Beläge und sind somit die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung der Erkrankung.

Termin zur Zahnerhaltung vereinbaren

Was ist Zahnprophylaxe?

Gesunde Zähne sind sehr wichtig! Die Zahnprophylaxe sollte aus unserer Sicht in jeder Zahnarztpraxis oberste Priorität haben. Aber was bedeutet Zahnprophylaxe nun überhaupt? Hierbei geht es um sämtliche Maßnahmen, die Erkrankungen Ihrer Zähne vorbeugen. Zu den häufigsten Zahnerkrankungen zählen beispielsweise Karies, Parodontitis, Kiefergelenksbeschwerden und Zahnwurzelentzündungen. Oft zeigen sich diese Probleme erst, wenn die Zähne oder das umliegende Gewebe, wie Zahnfleisch, Kaumuskulatur und Kiefergelenke, bereits größere Schäden genommen haben. Erst dann entstehen Zahnschmerzen. Das Ziel der Zahnprophylaxe ist der vorbeugende Schutz der Zähne und des Zahnfleisches, bevor Schmerzen entstehen.

Jeder Patient bringt andere Voraussetzungen mit. Wir als allgemeine Zahnarztpraxis im Süden Leipzigs haben für alle unsere Patienten das Ziel, die eigenen Zähne möglichst lange gesund zu erhalten. Dabei gehen wir individuell auf Sie ein und unterstützen Sie dabei, Ihre Mundhygiene zu optimieren. Unsere Angebote im Rahmen der Zahnprophylaxe umfassen sowohl die allgemeine Vorsorgeuntersuchung, die Beratung zur optimalen Mundhygiene, Zahnprophylaxe bei Kindern sowie die Professionelle Zahnreinigung.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind der Grundpfeiler von Prophylaxe und Zahnerhaltung. Wir können so Erkrankungen schon beim Entstehen erkennen. Bereits in einem frühen Stadium können wir mit einfachen Mitteln gegensteuern, um schlimmere Schäden zu vermeiden. Wir empfehlen Ihnen, die Kontrolle ein bis zweimal jährlich durchführen zu lassen. Zahnprophylaxe bei Kindern:
Kinder können zwei Mal jährlich an unserem Individual-Prophylaxe-Programm teilnehmen. Zunächst schauen wir gemeinsam, wie gut das Putzergebnis bereits ist, ob und wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Wir erklären Ihren Kindern anschließend spielerisch die beste Zahnputztechnik!

Was wir bei der Zahnprophylaxe gemacht?

Vorsorgeuntersuchungen

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind der Grundpfeiler der Prophylaxe und Zahnerhaltung. Wir können so Erkrankungen schon während ihrer Enstehung erkennen und entsprechend behandeln. Bereits in einem frühen Stadium können wir mit einfachen Mitteln gegensteuern, um schlimmere Schäden zu verhindern. Wir empfehlen Ihnen, die Kontrolle mindestens einmal jährlich - besser halbjährlich – durchführen zu lassen.


Vorsorgeuntersuchungen werden komplett von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen. Die Krankenkassen honorieren regelmäßige Zahnarztbesuche: Sollte trotz aller Bemühungen Zahnersatz nötig sein - dazu zählen bereits Kronen - bekommen Patienten mit lückenlos geführtem Bonusheft einen höheren Zuschuss zu ihrer Behandlung. Das Bonusheft füllen wir Ihnen gern bei jeder Untersuchung aus oder tragen fehlende Stempel nach, sollten Sie Ihr Bonusheft mal vergessen haben.



Professionelle Zahnreinigung Leipzig

Für Kinder gibt es ein halbjährliches Prophylaxe-Programm, das sogar von der Krankenkasse bezahlt wird: Kinderprophylaxe. Erwachsenen steht ein solches gesetztlich getragenes Prophylaxe-Programm leider nicht mehr zur Verfügung. Je nach der Beschaffenheit der Zähne, des Zahnfleisches und der persönlichen Mundhygiene empfehlen wir daher eine professionelle Zahnreinigung - kurz: PZR.

Wie oft Sie eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen sollten, hängt von Ihnen und der bestehenden Mundhygiene ab. Im Termin geben wir Tipps und Tricks, wie das Putzen mehr Spaß macht und erfolgreicher wird. Bei der PZR selbst werden schließlich schonend und gründlich sämtliche Zahnbeläge und Verfärbungen entfernt. Alte Füllungen werden aufpoliert und die Zähne werden remineralisiert. Am Ende bleibt ein frisches und sauberes Mundgefühl. Bitte bringen Sie hierzu all Ihre persönlichen Mundhygiene-Artikel mit. Viele Patienten staunen oft, welche Verbesserung durch die richtige Technik oder auch eine Veränderung der Zahnbürste oder Zahnpasta zu erzielen ist.

PZR im Überblick:

  • Begutachtung der bestehenden Mundhygiene & Mundpflegeprodukte
  • Tipps und Tricks für effektives Zähneputzen
  • schonende Entfernung von Zahnstein
  • Reinigung von Zahnbelägen und Verfärbungen
  • Aufpolieren alter Füllungen
  • Remineralisierung der Zähne
Je nach der Beschaffenheit der Zähne, des Zahnfleisches und der persönlichen Mundhygiene empfehlen wir eine professionelle Zahnreinigung. Wie oft Sie eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen sollten, hängt von Ihnen und der bestehenden Mundhygiene ab. Im Termin
geben wir Ihnen Tipps und Tricks, wie das Putzen mehr Spaß macht und erfolgreicher wird. Die Professionelle Zahnreinigung trägt im Rahmen der Zahnprophylaxe zur Vorbeugung vieler Erkrankungen der Mundhöhle bei. Die beiden wichtigsten Erkrankungen sind Karies und Parodontitis. Bei Karies verwandeln Bakterien Nahrungsreste zu Säuren, die dann Ihren Zähnen schaden. So entstehen Löcher, die am Ende zu Zahnschmerzen führen. Parodontitis wird ebenfalls durch Bakterien verursacht. Hier sind aber nicht die Zähne betroffen, sondern der Zahnhalteapparat.

Warum ist eine professionelle Zahnreinigung wichtig?

Die Profesionelle Zahnreinigung trägt im Rahmen der Zahnprophylaxe zur Vorbeugung vieler Erkrankungen der Mundhöhle bei. Die beiden wichtigsten Erkrankungen sind Karies und Parodontitis. Bei Karies verwandeln Bakterien Nahrungsreste zu Säuren, die dann unseren Zähnen schaden. So entstehen Löcher, die am Ende zu Zahnschhmerzen führen. Parodontitis wird ebenfalls durch Bakterien verursacht. Hier sind aber nicht die Zähne betroffen, sondern der Zahnhalteapparat. Eine Entzündung des Gewebes, das die Zähne im Knochen fixiert, führt zur allmählichen Lockerung der Zähne. Neben dieser Lockerung entstehen Schmerzen und Mundgeruch.

Beide Munderkrankungen, sowohl Karies als auch Parodontitis, können durch optimale Mundhygiene verhindert bzw. in Schach gehalten werden. Allerdings ist Zähneputzen gar nicht so einfach. Selbst als erfahrene Zahnärztin gibt es Ecken, die schwer zu reinigen sind. Zudem sind wir Menschen Gewohnheitstiere. Schnell haben wir uns eine ungünstige Putztechnik angewöhnt. Darum werden Sie bei der PZR über die Entstehung der Munderkrankungen aufgeklärt, die Zähne werden bis in jeden kleinsten Zwischenraum gereinigt und Sie werden außerdem beraten, wie Sie Ihre Zahnputztechnik optimieren können.

Ist eine Professionelle Zahnreinigung schmerzhaft?

Die Frage, ob eine Professionelle Zahnreinigung schmerzhaft ist, beantworten wir sehr gern mit "Nein". Viele Patienten sind am Ende des Termins überrascht, wie sanft die Zahnreinigung war. Wir verwenden erwärmtes Wasser, um sensiblen Zähnen gerecht zu werden. Unsere Polierpasten sind extra schonend und wir arbeiten sehr viel mit Handinstrumenten, um noch gezielter die Zahnbeläge zu entfernen. Bei Bedarf steht uns auch ein modernes Pulverstrahlgerät zur Verfügung, um besonders hartnäckige Beläge zu erreichen. So ist in den häufigsten Fällen eine schmerzfreie Behandlung komplett ohne Anästhesie möglich. Für stark empfindliche Zähne haben wir die Möglichkeit, kürzer oder länger wirksame schmerzstillende Mittel zu verwenden.

Was kostet eine Professionelle Zahnreinigung?

Diese Frage können wir nicht pauschal beantworten, denn so individuell wie die Patienten und deren Mundhygiene ist auch unsere Rechnungslegung. Vor der Behandlung ist unser Aufwand allerdings gut abzusehen. Wenn Sie Sorge vor zu hohen Kosten haben, vereinbaren Sie mit uns zunächst gern einen Kontrolltermin. Hier können wir den Umfang der PZR gut abschätzen und Sie wissen anschließend, wie viel Ihre Behandlung kosten wird.


Wird die Zahnreinigung von der Krankenkasse bezahlt? Viele Krankenkassen gewähren ihren Versicherten einen Zuschuss zur Professionellen Zahnreinigung im Rahmen der Zahnprophylaxe. Einige übernehmen die Kosten sogar komplett. Sprechen Sie uns dazu an. Wir fragen für Sie gerne nach, ob auch Ihre Krankenkasse die Kosten für die PZR übernimmt.


Prophylaxetermin vereinbaren

Prophylaxe durch Aligner-Zahnschienen

Einige Patienten haben stark verschachtelt stehende Zähne. Die Zähne können von Geburt an zu eng stehen. Leider bewegen sich die Zähne bei sehr vielen Patienten im Laufe des Lebens nach vorn. Die schiefe und beengte Zahnstellung entsteht also erst mit der Zeit und wird immer schlimmer.
In erster Linie stören sich Patienten an der Ästhetik ihrer Zähne. Aus medizinischer Sicht entstehen allerdings auch schwer zu reinigende Bereiche zwischen den Zähnen. Mithilfe durchsichtiger Schienen, den sogenannten Alignern, kann die Zahnstellung Schritt für Schritt korrigiert werden. Sie profitieren sowohl von der schöneren Ästhetik als auch von der besseren Reinigungsfähigkeit der Zähne.

Egal, ob Sie von Anfang an mit Ihrer Zahnstellung nicht zufrieden waren oder ob die Schiefstellung sich erst im Laufe der Zeit entwickelt hat - Sprechen Sie uns einfach dazu an. Wir beraten Sie in unser Zahnarztpraxis in Leipzig Connewitz gern zu Ihren Möglichkeiten!


Die Prophylaxe bei Kindern wird im Alter von 6 bis 18 Jahren von der Krankenkasse bezahlt. Gemeinsam mit den Eltern lernen die Kinder, wie sie richtig Zähne putzen. Es wird erklärt: Wie entsteht Karies, welche Zahnerkrankungen gibt es und wie können sie diese vermeiden. Dabei gehen wir auf die Anwendungen von Fluoriden und die richtige Ernährung ein.

Zahnprophylaxe bei Kindern

Kinder können zweimal jährlich an unserem Individual-Prophylaxe-Programm teilnehmen. Zunächst
schauen wir gemeinsam, wie gut das Putzergebnis bereits ist und wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Wir erklären Ihren Kindern anschließend spielerisch die optimale Zahnputztechnik, denn das ist gar nicht so einfach und bedarf ein wenig Übung! Die Termine dauern ungefähr eine halbe Stunde. Am besten bringen Ihre Kinder die eigene Zahnbürste und die Zahnpasta mit. So können wir am individuell auf die Mundhygiene eingehen.

Natürlich spielen auch die Eltern eine wichtige Rolle bei diesem Thema. Gerade Vorschulkinder brauchen noch viel Unterstützung beim Zähneputzen. Unser Ziel ist es, dass die jungen Persönlichkeiten am Ende des Termins ein besseres Verständnis für die eigenverantwortliche Mundgesundheit haben. Am Ende bleibt noch Zeit, alle offenen Fragen zu beantworten.

Erfahren Sie hier mehr über die Prophylaxe bei Kindern: Kinderzahnarzt in Leipzig

Schmerzbehandlung Zahn

Zahnschmerzen können verschiedene Ursachen haben: Zum Beispiel Karies, Entzündungen des Zahnfleischs aber auch muskuläre Verspannungen im Kopfbereich. Egal, was bei Ihnen die Ursache ist - Wir helfen Ihnen, die Schmerzen loszuwerden. In unserer Praxis im Leipziger Süden können wir durch eine fachgerechte Untersuchung den Auslöser Ihrer Zahnschmerzen feststellen und zügig behandeln.

Uns ist wichtig, Schmerzpatienten einen Termin noch am selben Tag zu ermöglichen. Rufen Sie uns bitte zuvor an, damit wir Sie noch heute für eine Schmerzbehandlung einplanen können. Auf diese Weise vermeiden wir Wartezeiten für Sie und für unsere Patienten, die ihren Termin schon lange geplant haben.

Aus Scham nicht zum Zahnarzt

Sie waren viele Jahre aus Angst nicht beim Zahnarzt? Seien Sie sicher: Sie sind damit nicht allein. Es kommen viele Patienten zu uns, die zunächst aus Angst und schließlich aus Scham lange Zeit nicht zum Zahnarzt gegangen sind.

Ganz wichtig: Wir verstehen diese Beweggründe. Wir werden Sie nie für den Zustand in Ihrem Mund verurteilen, sondern freuen uns, dass Sie jetzt zu uns kommen, um die Probleme anzugehen. Wir nehmen uns die Zeit, die Sie brauchen. Es ist uns bewusst, dass das am Anfang länger dauert und viel Überwindung kostet. Das Ergebnis wird sich aber auszahlen, versprochen!

Ursachen für Zahnschmerzen

Um eine fachgerechte Schmerzbehandlung am Zahn durchzuführen, muss zunächst die tatsächliche Ursache ermittelt werden. Die folgenden Absätze sollen Ihnen deshalb einen kurzen Überblick über die Entstehung von Zahnschmerzen geben. Ganz wichtig ist hierbei: Eine sichere Diagnose kann nur nach sorgfältiger Untersuchung und Beratung in unserer Praxis gestellt werden. Hier können wir im Anschluss zielgerichtet die passende Therapie zur Behandlung Ihrer Zahnschmerzen einleiten. Ist die Ursache beseitigt, verschwinden die Schmerzen oft sehr schnell. Im Mundbereich gibt es aber auch chronische Beschwerdebilder, die eine langfristige Therapie benötigen. Hier lohnt es sich umso mehr, zeitnah damit anzufangen, um eine Linderung der Zahnschmerzen zu erzielen.

1. Ziehende Zahnschmerzen an einem oder mehreren Zähnen

Ziehende oder auch stechende Zahnschmerzen werden oft durch Kälte oder Wärme provoziert. Einige Patienten spüren sie auch bei süßen oder sauren Lebensmitteln. Ein weiterer Auslöser ist die Berührung der Zähne. Diese Art von Zahnschmerz geht in den meisten Fällen von einem gereizten Zahnnerv aus.

Unser Körper hat die Zähne mit einer starken Zahnschmelzschicht versehen, um sie vor äußeren Einflüssen zu schützen. Ist diese Schutzschicht geschädigt, können äußere Reize zum Zahnnerv vordringen. Erst dann spüren wir diese Reize als Schmerz. Die Ursachen für diese Schäden sind wiederum vielfältig:

  • Hartsubstanzschäden durch Karies
  • weggeputzter Zahnschmelz durch ungünstige Mundhygiene
  • Risse und Frakturen durch Knirschen
  • defekte Füllungen oder Zahnersatz
  • Zahnfrakturen durch Unfälle (z.B. Biss auf Kirschkern)
  • angeborene Schmelzschäden

Die Ursache für ziehende Zahnschmerzen kann aber auch vom umliegenden Gewebe ausgehen. Zahnfleisch und Zahnhalteapparat können ebenso schmerzen, wie die Zähne selbst. Egal, welche Ursache vorliegt: Wir finden das Problem und behandeln es so schonend wie möglich. Oft genügt eine Stärkung der Zähne durch einen Schutzlack oder eine Desinfektion des Zahnfleisches. Karies kann minimalinvasiv mittels Füllungen behandelt werden. Auch undichte Füllungen oder Kronen können repariert oder erneuert werden. Wichtig ist: Je früher wir behandeln, desto geringer ist der Aufwand.

2. Pochende, starke Zahnschmerzen

Zahnschmerzen können auch ohne unmittelbaren Auslöser auftreten. Als Faustregel gilt: Treten Zahnschmerzen wiederholt spontan auf, sollten sie zügig vom Zahnarzt behandelt werden. Hier gibt es ohne ärztliche Therapie oft keine Chance auf Besserung. Die Ursache für starke, pochende Zahnschmerzen ist oftmals nicht nur ein gereizter, sondern tief geschädigter Zahnnerv. Aber auch ein nachhaltig geschädigter Zahnhalteapparat kann ursächlich sein und ebenso starke Schmerzen hervorrufen.

Ein ganz klares Zeichen für tiefgehende Probleme erkennen Sie insbesondere daran, dass Sie aufgrund Ihrer Beschwerden nicht schlafen können oder aufwachen. Bitte zögern Sie in diesem Fall nicht und vereinbaren umgehend einen Termin. Wir halten täglich Zeitfenster für dringende Schmerzbehandlungen frei, um Ihnen schnell zu helfen.

Die Schmerzbehandlung am Zahn wird in jedem Fall so schonend wie möglich und selbstverständlich unter lokaler Anästhesie durchgeführt. Nach unserer Untersuchung erklären wir Ihnen das Beschwerdebild und unser weiteres Vorgehen. Die Behandlung liegt jederzeit in Ihrer Hand und Sie wissen genau, was wir tun, um Ihnen zu helfen. Falls nötig verschreiben wir unterstützend Schmerzmittel, damit es Ihnen schnell besser geht.

3. Ausstrahlende Schmerzen durch Verspannungen

Dieser Schmerz-Typ lässt sich unter dem Namen Craniomandibuläre Dysfunktion - kurz CMD - zusammenfassen. Unsere Zähne, die Kiefergelenke und die Kaumuskulatur erfüllen täglich wichtige Aufgaben. Wir essen, sprechen, lachen, zeigen unsere Gefühle durch unsere Mimik und verarbeiten nicht zuletzt Stress über die Anspannung unserer Gesichtsmuskeln. Auch bei körperlicher Aktivität pressen wir oft unsere Zähne aufeinander, um einen höhere Grundspannung im Körper zu erzielen. Das sind alles natürliche Bewegungen. Aber wie überall im Leben gilt auch hier: zu viel schadet uns.

Hinzu kommt, dass durch ungleichmäßige Belastung, Wachstumsstörungen oder Eingriffe von außen unser Kausystem aus dem Gleichgewicht geraten kann. Schmerzen in den Zähnen, der Kaumuskulatur und den Kiefergelenken sind die Folge. Da die Kiefergelenke wiederum eng mit den umgebenden Muskeln zusammenhängen, sind die Beschwerdebilder sehr vielfältig:

  • Zähne: Pressen, Knirschen (Bruxismus), empfindliche Zähne, abgeschliffene oder abgebrochene Zähne
  • Kaumuskulatur: Verspannungen, Berührungsschmerz, Schmerzen im Wangen- und Schläfenbereich
  • Kiefergelenke: Probleme mit Kieferöffnung oder - schluss, Kiefergelenksknacken, reibende Geräusche, asymetrische Mundöffnung
  • Ohren: Tinnitus, Ohrgeräusche, Schmerzen im Bereich der Ohrmuschel
  • Nacken und Kopf: Verspannungskopfschmerz, Gesichtschmerz, Verspannungen in Hals- und Nackenbereich, Blockaden der Halswirbelsäule
  • Wirbelsäule, Rücken, Gelenke: Blockaden der Wirbelsäule, Rückenschmerzen, Beckenschiefstand...

Die Verspannungen sind meist nach dem Aufstehen am stärksten, da wir nachts den alltäglichen Stress verarbeiten. Aber auch bei hohen Arbeitsbelastungen oder privaten Sorgen treten Schmerzspitzen auf.

Kiefergelenke und Kaumuskulatur entspannen

In einem ersten Termin erklären wir Ihnen die Ursache Ihrer Beschwerden und zeigen Ihnen, wie Sie sich selbst bspw. durch eine sanfte Massage der Muskulatur helfen können. Darüber hinaus beraten wir Sie zur Beseitigung von möglichen Fehlhaltungen. Bei vielen Patienten führen diese einfachen Mittel schon zur Linderung der Beschwerden, indem sie dazu beitragen, die Kaumuskulatur zu entspannen.

Bei den meisten Patienten fertigen wir in Zusammenarbeit mit einem spezialisierten zahntechnischen Labor eine Schiene zur Entspannung der Kaumuskulatur an. In besonders schweren Fällen sind hierzu 3D-Analysen der aktuellen Situation nötig, damit eine genaue Korrektur und Entlastung erfolgen kann.

Das Krankheitsbild der CMD entsteht meist über einen langen Zeitraum. Bei einigen Patienten wird es aber auch durch Unfälle oder äußere Veränderungen verursacht. Da die Beschwerden manchmal den ganzen Körper betreffen, arbeiten wir im Bedarfsfall mit speziell ausgebildeten Physiotherapeuten zusammen, die uns durch manuelle Therapie und andere Techniken unterstützen.

Bei Ursachen, wie beispielsweise eine minimal zu hohe Füllung, Krone oder Prothese können jedoch bereits kleine Korrekturen zu einer sofortigen Linderung der Beschwerden führen.


Sanfte Schmerzbehandlung am Zahn

Bei starken Schmerzen ermöglichen wir Ihnen gern einen Termin noch am selben Tag. Bitte schildern Sie uns bereits am Telefon Ihre Beschwerden, damit wir uns im Vorfeld auf die Behandlung einstellen und ein geeignetes Zeitfenster finden können. Vor Ort hören wir uns als erstes Ihre Krankheitsgeschichte an. Im Anschluss untersuchen wir die gesamte Mundhöhle. Unter Umständen fertigen wir auch ein Röntgenbild an, um tiefliegende Ursachen zu erkennen. Nachdem wir eine Diagnose gestellt haben, beraten wir Sie ausführlich zu Ihren Therapiealternativen und besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen. Unser Ziel ist es, Sie so schnell wie möglich von Ihren Zahnschmerzen zu befreien. Bei Bedarf erhalten Sie natürlich eine Lokalanästhesie, also eine örtliche Betäubung. In jedem Fall wird die Schmerzbehandlung mit viel Einfühlungsvermögen durchgeführt, während wir die Ursache beseitigen. Damit gelingt es uns, auch Angstpatienten Sicherheit und Vertrauen zu geben.

Hausmittel gegen Zahnschmerzen?

Immer mehr Menschen besinnen sich wieder auf natürliche Heilmittel. Zum einen können Ihre Schmerzen schnell gelindert werden, wenn der Weg zum Zahnarzt oder der Apotheke nicht spontan erfolgen kann. Zum anderen stellen natürlich Mittel gegen Zahnschmerzen eine hilfreiche und schonende Alternative zu medizinischen Schmerzmitteln dar. Sie sollten dabei immer nur als Ergänzung zur eigentlichen Therapie gesehen werden.

Als Erste-Hilfe-Maßnahme gegen Zahnschmerzen sind beispielsweise folgende Hausmittel bekannt: Gewürznelken, Eisbeutel, Salzlösung, Zwiebeln, verschiedene Teesorten und Teebaum-Öl. Diese Mittel sind durchaus in der Lage, kurzfristig Zahnschmerzen zu lindern. Machen Sie beispielsweise gerade Urlaub in einem zahnmedizinisch schlecht versorgten Land, sind Sie mit solchen Hausmitteln gegen Zahnschmerzen gut beraten. Unser Lieblings-Hausmittel ist übrigens handelsüblicher Speisequark zur Linderung von Schwellungen.

Beachten Sie: Weder mit natürlichen noch mit medizinischen schmerzlindernden Mitteln bekämpfen Sie die Schmerzursache! Schnellstmöglich sollte Ihr Zahnarzt systematisch nach der zugrundeliegenden Schmerzursache suchen und sie anschließend therapieren. Das wiederum führt zu langfristiger Schmerzfreiheit.
Wir raten Ihnen aus diesem Grund natürliche Mittel und Hausmittel gegen Zahnschmerzen ausschließlich zur kurzfristigen Schmerzlinderung zu nutzen, und darüber hinaus immer umgehend einen Termin beim Zahnarzt zu vereinbaren.

Zahnarzt Notdienst Leipzig

Sollten akute Zahnschmerzen am späten Abend, an Wochenenden und Feiertagen auftreten, können Sie den Zahnärztlichen Notdienst in Leipzig aufsuchen. Beachten Sie hier, dass der Notdienst keine regulären Zahnbehandlungen oder Untersuchungen durchführt, sondern ausschließlich für Notfällte da ist, die nicht bis zum nächsten Tag warten können. Das sind unter anderem folgende Fälle:

  • Verlust großer Zahnfüllungen (Gefährdung der Stabilität des Zahns)
  • Ausgeschlagene Zähne durch Unfälle (freiliegender Nerv)
  • Unerträgliche Zahnschmerzen trotz Schmerzmittel
  • Blutende Wunde nach Operation
  • Aufgeplatzte Operationsnaht
  • Entzündungen, die Schwellungen, Fieber und Schluckbeschwerden verursachen

Schmerztermin vereinbaren

Kinderzahnarzt in Leipzig

Regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt sind wichtig – vom ersten Zahn an! Als allgemeine Zahnarztpraxis im Süden Leipzigs freuen wir uns über Patienten jeden Alters. Dabei beginnen wir im besten Fall nicht gleich mit der Behandlung eines Zahnes, sondern nutzen die ersten Besuche, die Zahnarztpraxis kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen.

Für Kinder ist vieles in der Zahnarztpraxis komplett neu. Wir nehmen uns Zeit, diese neue Welt gemeinsam zu erkunden. Oft bringen die kleinen Patienten schon einiges an Erwartungen mit - von vergangenen Arztbesuchen oder aus den Erzählungen anderer Kinder oder Familienmitglieder. Unter Umständen sind die ersten Erfahrungen bereits negativ geprägt. Als Kinderzahnarzt in Leipzig liegt es uns am Herzen, sämtliche Erwartungen durch einen lockeren und vertrauensvollen ersten Zahnarztbesuch zu zerstreuen.

Die Zahnprophylaxe bei Schulkindern wird im Alter von 6 bis 18 Jahren von der Krankenkasse bezahlt. Dabei geht es vor allem darum, die Notwendigkeit von Zahnarztbesuchen und die Erhaltung der Zahngesundheit zu vermitteln. Gemeinsam mit den Eltern lernen die Kinder, wie sie richtig Zähne putzen. Auch die Beratung der Eltern kommt dabei nicht zu kurz: Wie entsteht Karies, welche Zahnerkrankungen gibt es und wie können sie diese vermeiden.
Einige Kinder sind mutiger, wenn sie erstmal beim Zahnarzt-Termin ihrer Eltern dabei sind und sich genau anschauen können, was bei uns passiert und ob wir wirklich so lieb sind, wie wir erzählen. Oft wollen sie im Anschluss auch selbst auf den großen Stuhl. Wenn nicht, ist das vollkommen okay. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und das respektieren wir.


Zahnarztpraxis für Kleinkinder

Eltern fragen uns häufig, ab wann sie mit ihrem Kind zum Zahnarzt gehen sollen. Sowohl aus zahnmedizinischer Sicht als auch aus der Sicht der kleinen Patienten ist ein früher Besuch beim Kinderzahnarzt sinnvoll. Natürlich sehen diese Zahnarzttermine ganz anders aus als bei größeren Kindern oder gar Erwachsenen. Wir freuen uns, wenn die Kinder uns spielerisch ihre Mundhöhle erkunden lassen. So schaffen wir langsam Vertrauen zu uns "Weißkitteln".

Diese ersten Zahnarzttermine für Kleinkinder dienen zum Großteil der Beratung der Eltern. Dabei geht es insbesondere um die Erhaltung der Zahngesundheit, die bereits sehr früh beeinflusst wird. Wir beraten insbesondere zu den Themen:

  • optimale Mundhygiene
  • Ernährung
  • Anwendung von Fluoriden
  • Welche Zahnpasta ist gut?
  • Welche Zahnbürste sollte ich für Kinder verwenden?
  • Entstehung von Zahnerkrankungen

Wie oft Kinder zum Zahnarzt müssen, hängt von der Zahngesundheit ab. Für allgemeine Zahnkontrollen raten wir zu halbjährlichen Besuchen beim Kinderzahnarzt. Dadurch gewöhnen sich die Kinder bereits früh an eine gewisse Routine und die Notwendigkeit, die eigenen Zähne regelmäßig kontrollieren zu lassen. Das eigentliche Ziel ist jedoch, dass Zahnerkrankungen erst gar keine Chance haben. Wenn doch, greifen wir so früh wie möglich, schmerzfrei und kindgerecht ein.


Zahnprophylaxe für Schulkinder

Je größer die Kinder werden, umso mehr wollen sie auch selber machen. Das Zähneputzen gehört allerdings in den seltensten Fällen dazu. Nicht erst mit den bleibenden Zähnen, aber besonders dann ist eine ordentliche Putzroutine die Grundlage für gesunde Zähne.

Ab dem 6. Geburtstag gibt es ein tolles Prophylaxe-Programm. Kindgerecht erklären wir, warum Zähneputzen wichtig ist und wie sie das am besten machen. Nach und nach bauen wir ein Verständnis für die Entstehung von Karies und die Rolle der Ernährung auf. Dabei hat jedes Kind sein eigenes Tempo, das es zu berücksichtigen gilt. Zu diesen regelmäßigen Prophylaxe-Terminen besprechen wir gemeinsam mit den Eltern, wie gut die Kinder bereits die Zähne putzen und wie die Eltern noch unterstützen können bzw. müssen. Zudem ist viel Zeit für Fragen eingeplant. Wir haben besonders gute Erfahrungen gesammelt, wenn das Schulkind die eigenen Utensilien mitbringt, die es zum Zähneputzen zu Hause verwendet.

Am Ende der Termines werden noch vorhandene Zahnbeläge schonend entfernt. Das Kind verlässt mit sauberen, glatten Zähnen die Praxis und weiß, dass es sich nach jedem Zähneputzen genau so anfühlen soll.


Das Prophylaxe-Programm wird für Kinder zwischen 6 und 18 Jahren zwei Mal jährlich von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt.



Kleine Angstpatienten

Was tun, wenn ein Kind Angst vorm Zahnarzt hat? In erster Linie geht es uns darum, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Die womöglich unschönen Erfahrungen aus vergangenen Zahnarztbesuchen oder die grundlegende Abneigung vor einer ärztlichen Umgebung zerstreuen wir gezielt durch einen lockeren und spielerischen Umgang mit dem Thema. Gemeinsam mit den Eltern geben wir den Kindern Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen, die auch Erwachsene einiges an Überwindung kosten kann. Schließlich gewinnen die Kinder Selbstvertrauen und können zurecht stolz sein, diese Hürde gemeistert zu haben.

Als allgemeine Zahnarztpraxis in Leipzig Connewitz sind wir für Patienten jeden Alters da. Unser Einzugsgebiet umfasst dabei zum Teil das Leipziger Zentrum, die Südvorstadt Leipzig und den gesamten Leipziger Süden. Als Kinderzahnarzt Leipzig liegt es uns besonders am Herzen, das Vertrauen der kleinen Patienten zu gewinnen und den Besuch locker und spielerisch zu gestalten.

Zahnbehandlung für Kinder unter Narkose

In den Räumlichkeiten unserer Zahnarztpraxis in Leipzig Connewitz haben wir keine Möglichkeit, eine sichere und überwachte Narkose durchzuführen. Es gibt nur wenige Angebote für Narkosebehandlungen in Leipzig, die Wartelisten dafür sind lang. Eine Narkose ist aus unserer Sicht jedoch das letzte Mittel der Wahl, da sie durchaus Risiken birgt. Unsere Erfahrungen bei der Zahnbehandlung bei Kindern haben gezeigt, dass wir in 99 % der Fälle kaputte Zähne oder ängstliche Kinder auch ohne Narkose behandeln können. Der Vorteil für die Kinder: Sie gehen gestärkt und mit mehr Selbstvertrauen aus der Praxis und haben Mut für zukünftige Besuche gewonnen.


Termin für Kinderbehandlung vereinbaren